Artikel
0 Kommentare

Kong

Der Kong ist das Überraschungsei für Hunde. An dem Spielzeug kann herumgekaut werden, es eignet sich für Wurfspiele und kann mit Leckereien gefüllt werden. Aus Hundesicht dürfte das Ding aus Kautschuk vor allem dann interessant sein, wenn es mit Essbarem befüllt ist. Die Hunde müssen relativ viel Zeit aufwenden, um an das Futter zu kommen. Die Vierbeiner müssen Ihre Mahlzeit erarbeiten und sind dabei auch geistig gefordert. Das sorgt dafür, dass Langweile nicht aufkommen und Stress abgebaut werden kann.

Wird der Kong mitsamt seiner Füllung eingefroren,  dauert es entsprechend länger, um an das Futter zu kommen. Bei hohen Temperaturen ist das Eis auch eine gute Möglichkeit, dem Hund etwas Kühlung zu verschaffen.

Die Bulldoggen sind nach der Arbeit am Kong richtig müde. Selbst Bienzle legt dann eine Pause ein, um ein Schläfchen zu machen.

Die Kongs gibt es in verschiedenen Größen und Stärken. Für Hunde mit viel Zerstörungspotential gibt es eine schwarze Variante, die noch stabiler ist. Wir haben die normale, rote Variante im Einsatz, diese ist für unsere Hunde ausreichend. Mit dem deutlich günstigeren „Nachbauten“ haben wir weniger gute Erfahrungen gemacht. Das von uns verwendete Teil ist weniger strapazierfähig, zeigt deutlich mehr Bißspuren und dürfte sehr bald in die Mülltonne wandern. Ich denke, dass die Unterschiede auch den Bildern auch gut zu erkennen sind.

Der Hersteller des Kongs zeigt seine Produktpalette unter www.kongcompany.com in den schönsten Farben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.